Stimme und Stimmung.

Der KLANG DER WORTE berührt und oft mehr als ihr Inhalt.

Übung

Stellen Sie sich vor, Sie sind wütend, überrascht, voller Freude, ironisch, vorwurfsvoll oder voll des Lobes?
Wie hört sich dieser Satz dann jeweils an?

 „Das hast Du wieder toll hingekriegt!“

Wie wirkt das wohl auf Ihr Gegenüber? Wie auf die Fortsetzung des Gesprächs?

Ihre individuelle Sprechstimme.

Übung

Stellen Sie sich ein gutes Essen vor.

Lassen Sie die Stimme angenehm brummen und sagen dann entspannt und langgezogen:

„Mmmmmh, wie guuuuuuuut“!

Die Tonhöhe, die sich ganz von selbst einstellt, markiert den unteren Bereich Ihrer individuellen Sprechstimme.

Weiterüben – weil´s so guuuuut ist!